/Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

Nein. Deco Stone wird fast ausschließlich aus „steinnahen“ Materialien wie Steinmehl, Steingranulat oder Zement etc. hergestellt.

Die Steine setzen im Laufe der Zeit, wie Naturstein auch, Staub, Moos etc. an. Es ist daher empfehlenswert, den Stein gelegentlich mit reinem Wasser abzuwaschen. Dazu sollte ein normaler Wasserschlauch, keinesfalls ein Hochdruckreinigungsgerät, verwendet werden.
An stark schmutzanfälligen Stellen wird die Imprägnierung mit einem neutralen Isoliermittel empfohlen.

Durch Schneiden mit Fliesen-Nassschneider oder Steinflex können die einzelnen Elemente exakt zugerichtet werden. Teure Diamantschneidewerkzeuge sind nicht erforderlich. Gußgrate oder scharfe Schnittkanten werden am besten mit einer Beißzange oder einem Hammer entfernt.

Da es sich um Verblendsteine handelt, die lediglich Dekor-und keine konstruktive Funktion haben, unterliegt Deco Stone keinen Bauvorschriften. Es kann jedoch vorkommen, dass bei Renovierung von geschichtlich bedeutenden Gebäuden, Kulturdenkmälern etc., wo Deco Stone zum Einsatz kommen soll, vorher eine entsprechende Autorisation eingeholt werden muss.

Da Deco Stone aus Leichtbeton besteht, hält er genauso lange wie andere qualitativ hochwertige Beton-Produkte für den Aussenbereich.
Deco garantiert 30 Jahre für die Qualität seiner Produkte.

Die farbgebenden Eisenoxydpigmente werden beim Gießen des Steines ein fester Bestandteil von Deco Stone. Weltweit existierende Anwendungen in verschiedensten Klimazonen zeigen auch nach jahrelangen Wetter-und Sonnen-Einflüssen keine Farbveränderung.

Das Basismaterial wird durchgehend gefärbt und annähernd an die Oberflächenfarbe angeglichen. Die Oberflächenfarbe erhält der Stein während des Gießvorganges, wobei die Farbpigmente fest und dauerhaft mit der Steinoberfläche verbunden werden.

Flachsteine werden in m2  verkauft. 90°-Ecksteine werden nach Laufmetern verkauft – wobei das Mass von der Länge der 90°-Kante genommen wird. Flachsteine und Ecksteine werden voneinander getrennt verpackt und verkauft.

Ja. Deco Stone ist feuerfest und entwickelt bei Hitze keinen Rauch. Im Bereich von offenen Flammen sollte er jedoch nicht eingesetzt werden.

Ja -vom Standpunkt der Haltbarkeit her. Deco Stone hat die gleichen Eigenschaften, wie jeder andere Leichtbeton. Jedoch wird ein häufiger Kontakt der Steinoberfläche mit Chlorwasser oder anderen Chemikalien eventuell zu Verfärbungen führen.
Sind solche Einwirkungen zu erwarten, sollte die Oberfläche wiederholt mit einer geeigneten, neutralen Steinimprägnierung geschützt werden.

Nein. Deco Stone ist ein Dekorationselement für Mauern und kann nicht als Pflaster eingesetzt werden..

Ja. 1 Karton. Dies entspricht etwa Vivid 1  m2. Damit ermöglicht das kundenfreundliche System von Deco Stone architektonische Gestaltungen bereits bei kleinsten Flächen – ab 1 m2.

Deco Stone kann auf jedem bautechnisch gesunden, tragfähigen und entsprechend vorbereiteten Untergrund-Material verlegt werden – sowohl innen als auch aussen. Unzählige Anwendungen im privaten oder „business“-Bereich sprechen für die vielseitige Anwendbarkeit von Deco Stone.

Die Kosten von fertig installiertem Deco Stone liegen etwa bei 1/2 der Kosten von fertig installiertem Naturstein. Die Ersparnis liegt vorwiegend in der rascheren Verarbeitung, im Fehlen von Mauerankern und Fundamenten und im geringeren Verschnitt.

Deco Stone wird in Formen von natürlichen Steinen gegossen und ist auf Grund seiner Zusammensetzung leichter als Naturstein. Wo die Anwendung von Naturstein kostspielige Fundamente und Mauer-Verankerungen erfordert, kann Deco Stone wegen seiner Leichtigkeit auf den meisten Untergründen ohne zusätzlichen Aufwand einfach und schnell und kostengünstig geklebt werden.

Nein. Deco Stone ist ein  hergestellter Verblendstein zur architektonischen Gestaltung von Fassaden und Mauern. Er dient ausschließlich dekorativen Zwecken und erfüllt keine konstruktiven Aufgaben.

Deco Stone ist ein Gemisch aus Steinmehl, Steingranulat, Leichtgewichtsaggregaten, Zement und Eisenoxydpigmenten. Physikalisch handelt es sich dabei um Porenbeton, einer besonderen Art von Leichtbeton. Der angewendete Produktionsprozess erfasst jedes kleinste Detail des kopierten Natursteins und gibt sie im fertigen Produkt exakt wieder. Auch bei naher Betrachtung sehen die hergestellten Nachbildungen aus und fühlen sich auch so an, wie ihr natürliches Vorbild.

×

Hallo!

Klicken Sie auf, und einer unserer Vertreter wird Sie so bald wie möglich über WhatsApp kontaktieren.

× Fragen Sie uns bei WhatsApp